Einfache Hundesülze

Diese Sülze eignet sich perfekt zum Konservieren in Weckgläsern. Man kann einen großen Topf kochen und die Sülze dann beispielsweise mit in den Kurzurlaub nehmen oder als Notfallreserve im Haushaltsschrank aufbewahren. Die Zutaten können nach individueller Vorliebe ausgewählt werden, eine gute Mischung aus verschiedenen Fleischsorten macht es für die Vierbeiner zu einer interessanten Geschmackserfahrung. Beim Fleisch kann man gern auch durchwachsene und fettige Stücke nehmen. Als alternatives Geliermittel kann auch Agartine verwendet werden. Gelatine wird nachgesagt, positive Wirkung auf die Gelenke und Knorpel zu haben.

 

Zutaten

    • 12 Blatt Gelatine
    • 1 Liter Wasser (für die Fleischbrühe)
    • 500 g Rindersuppenfleisch
    • 400 g Hühnerbrust
    • 250 g Hühnerherzen
    • 3 Möhren
    • 3 Kartoffeln
    • 2-3 Eier

Rezept

    • Eier hart kochen
    • Möhren und Kartoffeln schälen, würfeln und ca. 15 Minuten weich kochen
    • Fleisch würfeln, in 1 Liter Wasser aufkochen und ca. 15 Minuten köcheln lassen
    • Fleisch, Gemüse und Eier in Gläser und Formen schichten
    • Gelatine in kaltem Wasser 5 Minuten aufweichen, ausdrücken und in die noch heiße, aber nicht mehr kochende Fleischbrühe einrühren
    • Die heiße Gelatine-Brühe über die aufgeschichteten Stücke gießen, bis die Formen und Gläser komplett aufgefüllt sind
    • Weckgläser sofort verschließen
    • Sülze über Nacht abkühlen und erstarren lassen
    • Sülze in Weckgläsern kann im Schrank aufbewahrt werden, Sülze in Plastikdosen oder offenen Formen sollte im Kühlschrank aufbewahrt und innerhalb weniger Tage aufgebraucht werden

Guten Appetit!

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helfen Sie mit - Spenden über

de pp logo 150px

QR-Code_2.png