Ein hunde-/katzensicheres Zuhause

Bestimmt kennen Sie das Sprichwort „Vorsicht ist besser als Nachsicht!“.

Die Sicherheit von Tieren liegt uns im Verein sehr am Herzen, weshalb wir Ihnen hier eine kleine Checkliste an die Hand geben wollen. Sie sollen sich jedoch nicht zu Helikopterhaltern für Ihre Vierbeiner entwickeln. Ein gesundes Mittelmaß reicht vollkommen aus.

Hier die kleine Checkliste:

  • Gibt es in Ihrem Zuhause (und Garten) giftige Pflanzen, welche die Tiere erreichen und somit essen könnten?
  • Gibt es mögliche Gefahrenstellen, bei welchen sich die Tiere einklemmen oder verletzen könnten? (z.B. Abstand zwischen den Zaunpfosten, herausstehende Nägel bei (Garten-)möbeln, brennende Kerzen,…)
  • Gibt es offene Stromkabel oder die sehr beliebten Aufladekabel, welche die Tiere erreichen könnten?
  • Liegen verschluckbare Gegenstände herum? (z.B. Dekorationsartikel,…)
  • Haben Sie giftiges Essen in Reichweite ihrer Tiere? 
    • Schokolade
    • Süßigkeiten
    • für das Tier giftiges Obst/Gemüse z.B.: Rosinen, Steinobst, Weintrauben, Avocado,...
    • Gewürze
    • Xylit (Zuckerersatzstoff)
  • Liegt bei Kindern im Haushalt Spielzeug (vor allem kleine, verschluckbare Teile) herum, so dass es Ihre Tiere erreichen könnten?
  • Liegen bei Ihnen Medikamente in Reichweite der Tiere?
Kommentar schreiben

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Helfen Sie mit - Spenden über

de pp logo 150px

QR-Code_2.png