Gartentipps für Tier und Mensch

Die Gartensaison ist in vollem Gang und alle Hobbygärtner stehen wie jedes Jahr vor der Planung ihrer grünen Oase. Hier folgen 3 Pflanzentipps für eine schöne, pflegeleichte und vor allem tierfreundliche Begrünung.

Der Lavendel: der Klassiker unter den bienenfreundlichen Pflanzen ist auch für uns Menschen eine Augenweide. Er sieht aber nicht nur hübsch aus, sondern ist auch extrem pflegeleicht. Lavendel stellt wenig Ansprüche an den Standort, den Boden und die Wasserversorgung. Und nach dem Sommer kann man die Blüten abnehmen und schonend trocknen. In kleinen Stoffsäckchen verpackt und zum Beispiel im Kleiderschrank aufgehangen kann man sich noch den ganzen Winter an dem Duft erfreuen.

1653727821073Die Sonnenblume: eine Blume, die sofort gute Laune macht. Farbenfrohe riesige Blüten überschauen fast jede andere Blume und kann so auch gut in zweiter Reihe an eher sonnige Plätze gesetzt werden. Hier stellt sie auch verhältnisweise wenig Ansprüche an die Versorgung und liefert im Herbst und Winter wertvolles Futter für Vögel und Kleintiere. Erntet man etwa die Hälfte der  Blumen und trocknet sie schonend, können sich die Tiere im Herbst ihren Winterspeck anfuttern. Im Winter selbst kann man dann immer wieder einzelne Dolden aufhängen als Alternative zu Meisenknödeln.

1653727821087Die Laubhecke: zugegebener Maßen macht diese vielleicht etwas weniger her als der duftende Lavendel oder die leuchtenden Sonnenblumen, aber als Sichtschutz ist sie der absolute Win-Win für Mensch und Tier. Statt der künstlichen Sichtschutzoptionen bietet sie ein Zuhause und Schutz für Vögel und Insekten. Ist sie einmal eingepflanzt und angewachsen hat man bis auf den Zuschnitt einmal im Jahr keine Arbeit mit ihr, aber der Natur viel Gutes getan.

Kommentar schreiben

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Helfen Sie mit - Spenden über

de pp logo 150px

QR-Code_2.png