Samtpfoten ziehen ein!

Haben Sie sich für eine oder mehrere Samtpfoten entschieden, die Ihr Leben bereichern sollen? Das ist super. Hier ist ein Input für einen guten Start in das gemeinsame Glück.

Bevor die Katze einzieht, ist es wichtig, die Wohnung katzensicher zu machen. Natürlich ist es ein offenes Geheimnis, dass die Samtpfoten immer den einen oder anderen Weg finden, etwas Unerwünschtes bis Gefährliches zu tun. Trotzdem ist Vorsicht besser als Nachsicht. Für das Thema „Ein hunde-/katzensicheres Zuhause“ finden Sie auf unserer Homepage einen gesonderten Beitrag.

Grundausstattung checken

Um Ihre neuen Mitbewohner vollkommen glücklich zu machen, brauchen Sie mindestens: eine Transportbox, einen Futter- und einen Wassernapf, Futter der Wahl sowie Leckerlis, ein Katzenklo (mindestens eins pro Tier, noch besser eins mehr als vorhandene Tiere), Streu für das Katzenklo, einen Kratzbaum, eine Bürste für die Fellpflege und Spielzeug.

Haben Sie alles beisammen?

Wenn Sie Ihrem Vierbeiner zum ersten Mal das neue Zuhause zeigen, ist vor allem eins von größter Bedeutung: Zeit! Lassen Sie dem Tier Zeit und Ruhe. Es wird erstmal die neue Bleibe begutachten. Gerade ängstliche Tiere danken es Ihnen. Daher widerstehen Sie bitte dem Drang, gleich mit der Katze zu schmusen oder sie zum Spielen aufzufordern. Ihre Samtpfote wird es Ihnen signalisieren, wenn sie dazu bereit ist.

Kommentar schreiben

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Helfen Sie mit - Spenden über

de pp logo 150px

QR-Code_2.png