Regenzeit ist Bettchenzeit

Der Herbst kommt in all seinen Farben und Wetterumschwüngen. Schön kann der Herbst schon sein, wenn sich zum Beispiel die Blätter färben und die Fellnasen im Laub spielen können. Aber Herbst bedeutet auch Regen.

Die meisten Fellnasen scheinen sich in diesem Punkt einig zu sein. Regenzeit bedeutet Bettchenzeit. Einfach einmal eine oder zwei Runden länger schlafen. Jede zur Verfügung stehende Schlafstätte einer genauen Prüfung unterziehen und das bequemste Bett feststellen.

Die Zweibeiner gehen diese Zeit meist anders an. Wo sind die Handtücher? Wie oft lohnt es sich am Tag die Pfotenabdrücke zu beseitigen? Und wie oft muss man sich nach dem Abtrocknen der Fellnase selbst umziehen? Eine nicht zu unterschätzende Frage, sollten Sie einen Hund besitzen, ist wahrscheinlich: Wie kann man die Fellnase von einem Spaziergang im Regen überzeugen. Eins sei gesagt, für diese Frage gibt es keine Universallösung. Allerdings könnte es sich als hilfreich erweisen, die Leckerli-Ration deutlich zu erhöhen.

Kommentar schreiben

Impressum

Datenschutzerklärung

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Helfen Sie mit - Spenden über

de pp logo 150px

QR-Code_2.png